Themenbühne Wald

Tag für Tag - vor allem an den Wochenenden und Feiertagen - zieht es tausende Stuttgarter in die nahen Wälder. Dabei erleben sie die heute in vielen Wäldern praktizierte naturnahe Waldwirtschaft. Die forstlichen Maßnahmen integrieren die Belange des Natur- und Umweltschutzes, der Holz- und Sägeindustrie sowie die Bedürfnisse der Erholung suchenden Menschen.

 

Kurzum, die moderne anspruchsvolle naturnahe Waldwirtschaft garantiert dauerhaft auf der ganzen Waldfläche die biologische Vielfalt der Wälder, ökonomische Produktivität, natürliche Erneuerungsfähigkeit und Vitalität sowie die Sicherung der ökologischen und sozialen Aufgaben des Waldes. Naturnahe Waldwirtschaft ist durch die Verknüpfung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eine Verpflichtung über Generationen hinweg. So gesehen kann sie auch als Modell einer nachhaltigen Entwicklung in anderen Lebens- und Wirtschaftsbereichen gelten.

 

 

Auf der Themenbühne Wald sind alle diese Aspekte (be-)greifbar. Wie wächst ein Baum? Isst er etwas?

 

Warum werden tote Bäume im Wald liegen gelassen und warum werden andere überhaupt gefällt? Am Forstkicker kann man in die Rolle eines Försters oder einer Försterin schlüpfen und selbst herausfinden, welche und warum Bäume geerntet werden. Eine spannende Sache, wenn man bedenkt, auf was man alles achten muss.

 

Die Bäume beherbergen viele Tierarten, die entdeckt und auch gestreichelt werden dürfen. Neben den gut bekannten Arten wie Eichhörnchen oder Specht, verstecken sich auch Tiere, die man selten oder nur durch ein Mikroskop zu Gesicht bekommt. Und irgendwie hängt alles zusammen: fressen und gefressen werden.

 

 

Vielfältige Waldthemen:

Heimische Baumarten, Tiere des Waldes,
Holzaufbau, Photosynthese,
Förster hier und anderswo,
Arbeitsplatz Wald, Bäume fällen,
Kreisläufe des Waldes, Waldbewirtschaftung.