Station 3A

Wie funktioniert ein Baum?

Welche Aufgaben hat die Baum-Wurzel?


Die Bäume stehen aufrecht und werden sehr hoch.
Deshalb müssen sie fest im Boden stehen.
Die Baum-Wurzeln halten einen Baum im Boden fest.
Wenn es stark regnet,
wird der Baum nicht weggespült.
Er bleibt fest im Boden stehen.
Außerdem geben die Baum-Wurzeln dem Baum
Wasser und Nahrungs-Stoffe.

 
Welche Aufgaben hat der Baum-Stamm?


Der Baum-Stamm verbindet die Baum-Wurzeln
mit der Baum-Krone.
Im Baum-Stamm werden Wasser und Nahrungs-Stoffe
an den ganzen Baum verteilt.
Das passiert über sogenannte Wasser-Leit-Bahnen.
Die Wasser-Leit-Bahnen reichen bis in die Blätter.


Welche Aufgaben hat die Baum-Krone?


Ganz oben im Baum haben die Baum-Äste
eine besondere Aufgabe:
Die Baum-Äste sorgen dafür,
dass die Blätter und die Nadeln
Licht und Sonne bekommen.

Wie kommt das Wasser von der Baum-Wurzel in die Baumkrone?


Die Baum-Blätter haben viele ganz kleine Löcher.
Die Löcher sind an der Unterseite der Baum-Blätter.
Der Baum kann diese Löcher auch schließen.
Wenn der Baum Wasser braucht,
sind die Löcher offen.
Dann fließt das Wasser
von der Baum-Wurzel in die Baum-Krone.

 

Aber auch anders herum fließen wichtige Stoffe
von der Baum-Krone durch den ganzen Baum.
Zum Beispiel die Glukose.
Ein anderes Wort für Glukose ist Trauben-Zucker.
Glukose wird in der Baum-Krone gebildet.
Die Glukose braucht der Baum,
damit er wachsen kann.
Wie macht der Baum Glukose?

 

Der Baum braucht 3 Dinge,
damit er leben kann.
Das sind Luft, Licht und Wasser.
Wenn der Baum diese 3 Dinge verarbeitet hat,
wird daraus der Sauerstoff und Glukose.
Den Sauerstoff brauchen alle Lebewesen,
damit sie leben können.
Wie viel Sauerstoff macht ein Baum?
Eine alte Buche macht in einem Jahr so viel Sauerstoff,
dass ein erwachsener Mensch 13 Jahre atmen kann.

Station 3B

Was siehst du an einer Baum-Scheibe?

Wenn du einen Baum anschaust,
siehst du zuerst seine Haut.
Zu der Haut sagt man auch Rinde.
Die Rinde kann sehr unterschiedlich sein.
Sie kann zum Beispiel hell oder dunkel sein.
Oder sie kann glatt oder rissig sein.
Aber die Rinde hat immer die gleiche Aufgabe.
Die Rinde schützt den Baum.
Zum Beispiel vor Tieren und Pilzen.
Oder vor dem Wetter.

 

Unter der Rinde ist der Bast.
Zu dem Bast sagt man auch innere Rinde.
Der Bast versorgt den Baum mit Nahrungs-Stoffen.
Mit der Zeit wird aus dem Bast neue Rinde.
Unter dem Bast ist das Kambium.
Zu dem Kambium sagt man auch Wachstums-Schicht.
Das Kambium bildet neuen Bast und neues Holz.
So wird der Baum-Stamm dick.

 

Unter dem Kambium ist das Splint-Holz.
In dem Splint-Holz fließt das Wasser.
Das Wasser fließt von der Baum-Wurzel
zu der Baum-Krone.
Unter dem Splint-Holz ist das Kern-Holz.
Das Kern-Holz ist der innere Teil von dem Baum.
Das Kern-Holz ist sehr stabil.
Bei Wind bleibt der Baum stehen.

Wie alt ist ein Baum?


Wie alt ein Baum ist,
erkennst du an den Jahres-Ringen.
Du musst nur die Jahres-Ringe zählen.
So viele Jahres-Ringe der Baum hat,
so alt ist er.
Bekommt ein Baum viel Wasser und Licht,
ist der Jahres-Ring dicker.
Bekommt ein Baum wenig Wasser und Licht,
ist der Jahres-Ring dünner.
Im Winter gibt es zu wenig Licht.
Deshalb wachsen die Bäume nur im Sommer.
Wenn die Rinde verletzt wird,
bekommt der Baum eine Narbe.
Die Narben kannst du in den Jahres-Ringen sehen.

Kennst Du den Unterschied zwischen
den Laub-Bäumen und den Nadel-Bäumen?


Wir erkennen einen Baum sofort an seiner Form.
Aber die Bäume sehen unterschiedlich aus.
Den größten Unterschied erkennst du zwischen
den Laub-Bäumen und den Nadel-Bäumen.

 

Die Laub-Bäume haben Laub-Blätter.
Die Laub-Blätter fallen im Herbst ab.
Die Baum-Krone ist breit,
weil die Laub-Blätter viel Licht brauchen.
Bei den Laub-Bäumen sind die Samen
in den Früchten und in den Beeren.
Zum Beispiel sind die Samen der Eiche
in den Eicheln.
Die Samen von dem Kastanien-Baum
sind in den Kastanien.

 

Die Nadel-Bäume haben Nadel-Blätter.
Die Nadel-Blätter sind lang und dünn.
Die Nadel-Blätter von den meisten Nadel-Bäumen
fallen im Winter nicht ab.
Im Winter bleiben die Nadel-Blätter grün.
Der Nadel-Baum hat keine breite Baum-Krone.
Er ist schmal und spitz.
Bei dem Nadel-Baum sind die Samen in den Zapfen.
Bei der Tanne sind die Samen in den Tannen-Zapfen.
Und bei der Kiefer sind die Samen in den Kiefern-Zapfen.
Der Nadel-Baum hat keine Früchte.