Warum brauchen wir den Wald?

In Deutschland gibt es viel Wald.
In einem Wald leben Tiere,
Pflanzen und Pilze miteinander.
Dazu sagt man auch Lebens-Raum.
Auch der Mensch gehört zu diesem Lebens-Raum.

 

 
Der Mensch nutzt schon lange das Holz aus dem Wald.
Früher haben die Menschen über dem Feuer gekocht.
Sie haben ihre Kleider getrocknet.
Und sie haben sich an kalten Tagen am Feuer gewärmt.
Heute machen wir Möbel und Papier aus Holz.
Es gibt auch ganze Häuser aus Holz.

 

Auch in Märchen kommt der Wald vor.
Zum Beispiel bei Hänsel und Gretel.
Oder in Liedern und in Filmen.
Zum Beispiel bei Herr der Ringe.

 

Viele Menschen erholen sich im Wald.
Sie gehen spazieren und fahren mit dem Fahrrad.
Oder sie sammeln Pilze und Beeren.
Aus den Beeren machen sie gerne Marmelade.

 

Die Menschen und die Tiere
können ohne den Wald nicht leben.
Denn Bäume bilden Sauerstoff,
den die Menschen und Tiere zum Leben brauchen.
Die Blätter und die Nadeln der Bäume
fangen Schmutz und gefährliche Stoffe auf.
Wie bei einem Filter.
So bleibt unsere Luft sauber.

 

Außerdem speichert der Wald-Boden den Regen.
Wie bei einem großen Schwamm.
Wenn es viel regnet,
schützt der Wald vor dem Hoch-Wasser.
Wenn es lange Zeit nicht regnet,
bekommen wir Wasser aus dem Wald-Boden.

Was ist eine Nahrungs-Kette?

Eine Nahrungs-Kette beginnt mit einer Pflanze.
Die Pflanze hat Früchte und Blätter.
Zum Beispiel essen Raupen die Blätter.
Die Vögel essen dann die Raupen.
Andere Tiere essen dann die Vögel.

 

Wenn Pflanzen oder Tiere sterben,
werden sie zerkleinert.
Zum Beispiel von Insekten.
Das schwierige Wort für zerkleinern ist zersetzen.
Die zersetzten Teile gehen in den Boden.
Bäume und Pflanzen ernähren sich von den zersetzten Teilen.
Nun beginnt die Nahrungs-Kette wieder von vorne. 

 

Alle Lebewesen brauchen sich gegenseitig.
Damit sie leben können.
Verändert sich etwas in der Nahrungs-Kette,
merken das alle.
Auch die Menschen.
Zum Beispiel, wenn die Bäume krank werden.
Dann können sich viele Tiere nicht mehr
von den Blättern ernähren.
Und die Menschen bekommen kein Holz mehr.
Darum ist es wichtig,
gut mit unserer Umwelt umzugehen.